8. Dezember 2008

Schön

Es ist immer ein toller Moment, wenn man eine Kiste mit Belegen des Buches bekommt, das man gemacht hat. In der Regel nimmt man es heraus, ist zufrieden und denkt: „Schön“.

So ging es mir vor wenigen Monaten auch mit „Der kleine Herr Paul stellt sich vor“. Ich war froh, dass die Lektorin das Buch mit Schutzumschlag kalkuliert hatte und das der Grafiker in der Herstellung des Verlages einen mit sicherer Hand unterstützt hat.

Der Lohn der Mühen: das Buch ist nicht nur schön, sondern wurde nun von der Stiftung Buchkunst in der Gruppe 6 - Kinder- und Jugendbücher - als schönstes Buch 2008 ausgezeichnet.

Eine Auszeichnung, über die ich mich wirklich sehr freue.

Kommentare:

Patrick Wirbeleit hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, mein Lieber!

Frank Schmolke hat gesagt…

Auch von mir!