14. Oktober 2008

Usborne Publishing

Für den britischen Verlag Usborne, habe ich zwei Titelbilder gezeichnet. Es kann sein, dass die Innenseiten auch noch folgen. Soweit ich meinen Agenten in Paris richtig verstanden haben, testet der Verlag wohl erst mit Hilfe des Covers das Interesse an einem Titel, bevor dieser dann endgültig produziert wird. Das kann man jetzt finden wie man will. Die Arbeit an den Covern hat auf jeden Fall Spaß gemacht, auch wenn gerade das „Müll-Cover“ mir am Anfang echt Sorgen bereitet hat.


Kommentare:

Markus Färber hat gesagt…

Das Müllbild ist alles andere als Müll! Haha... Nee im Ernst: Super gelöst das Recycling-thema! Auch das Krokodil oben erfreut mein Auge. Grüße!

Herr Gilke hat gesagt…

Aaaaaah, Ulf K. - Stil: Erst lange nix und dann gleich so viel Neues! Super!

ali altschaffel hat gesagt…

so klasse umgesetzt..ich bin platt..